Fort- und Weiterbildungsprogramm

# BGM - betriebliches Gesundheits- und Eingliederungsmanagement als wesentlicher Bestandteil zeitgemäßer Personalentwicklung

Von den Besten lernen

Die Gesundheitswirtschaft ist als einer der größten Dienstleister auf gesunde und motivierte Mitarbeiter/innen angewiesen.

Entscheidende negativ beeinflussende Faktoren sind der demographische Wandel, die steigende Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage, das soziale und kulturelle Umfeld der Mitarbeiter/innen, Veränderungen in der Gesellschaft und der Fachkräftemangel.

Besonders betroffen von diesen Entwicklungen sind die stationären Einrichtungen, wie Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen und Einrichtungen der Altenpflege und ambulante Dienste. Um diesen Entwicklungen entgegen zu wirken, sind innovative Ansätze zur Verbesserung des Gesundheitszustandes der Mitarbeiter/innen und Kreativität in der Mitarbeiterführung angezeigt. Dazu zählen das betriebliche Gesundheits- und Eingliederungsmanagement.

Im Seminar werden wichtige Personal- und Organisationsentwicklungsinstrumente der Gegenwart und der Zukunft vorgestellt. Sie erfahren, anhand praxisorientierter best-practice-Beispiele, wie Sie beide Thematiken in Ihrer Organisation etablieren und somit Mitarbeiter/innen binden, Leistungsfähigkeit erhalten, Ausfallzeiten und Kosten reduzieren können.

Hier finden Sie weitere Informationen

Ihr Nutzen:
  • Sie erhalten nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik praktische Arbeits- und Organisationshilfen.
  • Sie werden umfassend über die Programme und Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements informiert.
  • Sie lernen, wie Sie das betriebliche Gesundheits- und Eingliederungsmanagement einführen können und welchen Nutzen und Vorteile es für Sie hat.
Auf Wunsch kann die Implementierung in Ihrer Organisation durch den Dozenten begleitet werden. Theorie/Praxis-Transfer und Nachhaltigkeit sind damit sichergestellt.

Inhalte des Seminars:
  • Grundlagen zum betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagement
  • Gesundheitszirkel - welche Mitarbeiter/innen sind zu beteiligen, Information und Einbindung der Mitarbeiter/innen
  • Datenerhebungen intern und extern
  • Kosten und Nutzen des betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagements
  • Rechtliche Hintergründe zum betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagement und Unterstützung durch externe Anbieter
  • Ursachen für Fehlzeiten
  • Praxisbeispiele für das betriebliche Gesundheits- und Eingliederungsmanagement
  • Ist – Analyse Ihrer Einrichtung und Lösungsansätze zur Einführung des betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagements.

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Personalleitungen, sonstige Personalverantwortliche, Pflegedienstleitung, Betriebsärzte und -ärztinnen, Personal- und Betriebsräte, Qualitätsmanagement- beauftragte, betriebliche Sozialarbeiter

Referent

Gerrit E. Jungk
Leiter Abteilung Personal und Wirtschaft der LWL-Gesundheitseinrichtungen im Kreis Soest

Termin

07.03.2019

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Fortbildungspunkte - Registrierung - Beruflich Pflegender

Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 

8 Punkte

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.