Fort- und Weiterbildungsprogramm

Risikomanagement - Methoden zur Weiterentwicklung

Ein trotz knapper Ressourcen funktionierendes Risikomanagement ist für Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken unerlässlich. Neben den gesetzlichen Vorgaben aus Patientenrechtegesetz und Qualitätsmanagement-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses, gilt es, Ansprüche von Patienten und Versicherern im Blick zu haben.

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Methoden zur Weiterentwicklung des Risikomanagements zu vermitteln.

Hier finden Sie weitere Informationen

Inhalte des Seminars:
  • Risikoidentifikation - Methoden zur Analyse der "IST"-Situation
  • Risikoanalyse - FMEA, PORA, Root Cause Analysis
  • Risikobewertung
  • Risikoüberwachung
  • Schadensmanagement
  • Umgang mit Krisen.
Methoden: Vortrag, Gruppenarbeit, Bearbeitung von Beispielen aus der Praxis

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken, die mit der Weiterentwicklung des Risikomanagements und der Organisationsentwicklung beauftragt sind

Referentin

Dr. med. Heike Hasbach
Fachärztin für Chirurgie, Ärztliches QM BÄK
HospitalBeratung Hasbach, Hagen

Termine

12.04.2018

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

25.10.2018

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.