Fort- und Weiterbildungsprogramm

Vergaberecht für Krankenhäuser - Ihr Werkzeugkasten für zeitgemäße und erfolgreiche Vergabeverfahren

Als Krankenhausbetreiber sind Sie bei Bau-, Dienstleistungs- oder Kaufverträgen oftmals verpflichtet, das Vergaberecht anzuwenden. Entweder, weil Sie vom Gesetz her schon öffentlicher Auftraggeber sind. Oder weil Sie einen Fördermittelbescheid erhalten haben, dessen Nebenbestimmung Sie verpflichtet, die erhaltenen Zuwendungen nur unter Beachtung des Vergaberechts auszugeben. Verstöße können schwerwiegende Haftung begründen. Rückforderung von Zuwendungen, Schadensersatz, Unterbrechungen bei der Auftragsvergabe. Im Extremfall sogar persönliche Haftung.

Kennen Sie sich mit dem Vergaberecht aus? Wissen Sie, dass z.B. in Nordrhein-Westfalen für Zuwendungsempfänger seit 2018 auch die Unterschwellenwertvergabeordnung (UVgO) beachtet werden muss? Oder bis zu welchen Wertgrenzen Sie in Rheinland-Pfalz Architekten ohne Vergabeverfahren beauftragen dürfen?

Dieser Workshop gibt Ihnen kurz und präzise den Überblick über das von Ihnen zu beachtende Recht, einschließlich der aktuellen Rechtsprechung. Sie erhalten dabei auch Tipps für die Gestaltung zeitgemäßer Vergabeverfahren und können Ihre Fragen einbringen. Ein Mustervergabeverfahren aus dem Bereich der Vergabe von Planungsleistungen bildet den roten Faden des Workshops.

Ihr Referent, Oliver Weihrauch (Fachanwalt für Vergaberecht/Ortsbürgermeister), erläutert Ihnen aus seiner mehr als 20-jährigen Erfahrung, die Werkzeuge, mit denen Sie vergaberechtskonform für mehr Wettbewerb sorgen, Ihre Vergabeverfahren unangreifbar gestalten und mit Hilfe einer Exit-Strategie auch auf den worst-case vorbereitet sind.

Ein umfangreiches Handout mit Checklisten und Schaubildern für die Praxis erleichtert Ihnen die Nachbereitung.

Hier finden Sie weitere Informationen

Wesentliche Inhalte des Seminars:
  • Grundzüge der Neuregelung des Vergaberechts
  • Welches Vergabeverfahren passt für Ihr Projekt?
  • Von der Vorbereitung des Vergabeverfahrens bis zur Zuschlagserteilung – Eine Schritt für Schritt Anleitung aus Auftraggebersicht
  • Mit den richtigen Eignungs- und Zuschlagskriterien zum idealen Auftragnehmer
  • Die richtige Dokumentation für die volle Flexibilität des Vergaberechts
  • Durchführung einer elektronischen Vergabe
  • Vertragsänderungen und Kündigung öffentlicher Verträge
  • Rechtsschutz und Schadensersatz im Vergaberecht
  • Rückforderung öffentlicher Zuschüsse.

Fragen der Seminarteilnehmer werden integriert und der Seminarinhalt flexibel an die Bedürfnisse der Teilnehmer oder aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung angepasst.

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Geschäftsführer, Kaufmännische Direktoren, Technische Leiter, alle Führungskräfte, die im Krankenhaus für Vergaberecht verantwortlich sind.

Referent

Oliver Weihrauch
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht
caspers mock Anwälte, Bonn

Termin

29.04.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.