Fort- und Weiterbildungsprogramm

Abrechnung, Wirtschaftlichkeit und Steuerung von Pflegeeinrichtungen

Dieses Seminar liefert Ihnen praktische Hinweise und aktuelle Informationen, die im Rahmen der Aufstellung und Prüfung des Jahresabschlusses von Pflegeeinrichtungen zum 31. Dezember 2018 relevant sind.

Es werden Ihnen die für den Jahresabschluss notwendigen Kenntnisse betreffend Ansatz, Bewertung und Ausweis der einzelnen Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung vermittelt. Sie bekommen Antworten auf aktuelle Fragestellungen und gesetzliche Entwicklungen (Pflegestärkungsgesetz, WTG, APG DVO) und die Auswirkungen auf die Bilanzierung und den Jahresabschluss der Pflegeeinrichtung. Anhand von Beispielen wird die bilanzielle Behandlung ausgewählter, aktueller Themen verdeutlicht.

Aktuelle Fragestellungen zu Finanzbuchhaltung, Bilanzierung und Jahresabschluss sind für Pflegeeinrichtungen in mehrfacher Hinsicht von Bedeutung. Die Pflegeeinrichtungen sollen auf einheitlicher Grundlage Pflegesätze und Pflegeleistungen kalkulieren, wirtschaftlich arbeiten und die Verwendung von Fördermitteln transparent ausweisen. Der Kontenrahmen für die Pflegebuchführung ist weitgehend vorgegeben. Der Jahresabschluss für Pflegeeinrichtungen sollte zusätzlich eine Aufstellung zur Belegung der Einrichtung, eine Investitionsplanung für die nächsten 3-5 Jahre sowie Rentabilitäts- und Liquiditätsberechnungen enthalten.

Hier finden Sie weitere Informationen

Inhalte des Seminars:
  • Finanzierungsgrundsätze, gesetzliche Neuregelungen u.a. Pflegestärkungsgesetze, WTG/APG DVO
  • Ordnungsmäßigkeit und Vollständigkeit der Abrechnung: Die "richtige" Abbildung in der Buchhaltung sowie spezielle Fragestellungen zur Rechnungslegung (Bilanzierung und Refinanzierung von Investitionsmaßnahmen zur Erfüllung der WTG-Vorgaben, Umsatzerlöse einschl. Erlösverprobung, APG DVO/virtuelle Konten/Passivierungspflicht, Rückstellungen bei Nichteinhaltung der vereinbarten Stellenbesetzung)
  • Pflegesatzverhandlung: Die "richtigen" Preise vereinbaren (Ausweitung der Nachweis- und Offenlegungsverpflichtungen, Änderung des § 115 SGB XI sowie der Richtlinie zum § 115 SGB XI, Bedeutung von Tarifrecht, Unternehmerrisiko/Wagniszuschlag)
  • Effiziente Abrechnung und Steuerung von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen (Aspekte des Controllings, Digitalisierung und IT-Nutzung)
  • Steuerrecht § 66 AO: Ermittlung, Zuordnung und Deklaration der Werte für "Einrichtungen der Wohlfahrtspflege", schädliches Erwerbsstreben, des juristisch nicht definierten Begriffs "Finanzierungsbedarf".

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen

Referenten

Kai Tybussek
Geschäftsführender Partner Curacon Weidlich Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Münster

WP StB Jan Grabow
Geschäftsführender Partner Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungs­gesellschaft
Ratingen

StB Christoph Beine
Partner Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Ratingen

Termin

31.01.2019

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.