Fort- und Weiterbildungsprogramm

Pflegebudget, Pflegepersonaluntergrenzen, PPR 2.0 und Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik (PPP-RL) - aktueller Sachstand

Mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz und der Einführung eines Pflegebudgets liegt ein neues Finanzierungsinstrument für die Pflegepersonal-Kosten im Krankenhaus vor. Mitte Januar 2020 haben Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), Deutscher Pflegerat (DPR) und die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ihren Vorschlag zur Bemessung des Pflegepersonalbedarfs (PPR 2.0) vorgestellt. Die Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik ist am 01.01.2020 in ihrer ersten Fassung in Kraft getreten.

Ihr Nutzen: Im Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Vorgaben auf Bundesebene, insbesondere hinsichtlich Pflegepersonalkostenabgrenzung (aG-DRG), Ermittlung des Pflegebudgets und Sanktionierung bei Nichteinhalten der Vorgaben. Sie erfahren den aktuellen Sachstand in Bezug auf die Ausweitung der bereits bestehenden Pflegepersonaluntergrenzen auf die Herzchirurgie, die allgemeine Neurologie und die Spezialbereiche "stroke unit" und neurologische Frührehabilitation. Sie werden über die verbindlichen Mindestvorgaben für die Personalausstattung in stationären psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen informiert.

Hier finden Sie weitere Informationen

Inhalte des Seminars:
  • Pflegebudget & Pflegepersonalkostenabgrenzung (aG-DRG) - Die wichtigsten Regelungen im Überblick
  • Pflegepersonaluntergrenzen, aktualisiert
  • Aktuelle Vorgaben zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik
  • PPR 2.0
  • Nachweise & Sanktionen
  • Abschläge bei Nichteinhaltung der Vorgaben
  • Mögliche Auswirkungen
  • Strategische Überlegungen.

Methoden: Vortrag, Bearbeitung von Beispielen aus der Praxis, Diskussion

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Geschäftsführer, Pflegedienstleitungen, Mitarbeiter*innen aus dem Finanz- und Medizincontrolling und weitere Krankenhausmitarbeiter*innen, die für die pflegerische Personalbedarfs- und einsatzplanung verantwortlich sind

Referentin

Dr. med. Heike Hasbach
Fachärztin für Chirurgie, Ärztliches QM BÄK
HospitalBeratung Hasbach, Hagen

Termine

13.02.2020 bereits ausgebucht
23.03.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Fortbildungspunkte - Registrierung - Beruflich Pflegender

Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 

8 Punkte

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.