Fort- und Weiterbildungsprogramm

Entlassmanagement in der stationären medizinischen Rehabilitation - rechtlicher Rahmen und praktische Umsetzung

Nach langem Abstimmungsprozess haben sich die Vertragspartner am 15. Januar 2019 über einen Rahmenvertrag zum Entlassmanagement von stationären medizinischen Rehabilitationseinrichtungen geeinigt.

Der Rahmenvertrag ist am 01.02.2019 mit einer Übergangsfrist von 6 Monaten in Kraft getreten. Ziel des Entlassmanagements ist es, Rehabilitanden eine lückenlose medizinische beziehungsweise pflegerische Anschlussversorgung zu sichern.

Hier finden Sie weitere Informationen

Dies umfasst beispielsweise
  • die Feststellung des medizinischen und/oder pflegerischen Versorgungsbedarf der Rehabilitanden nach Abschluss der Rehabilitation,
  • die Einleitung einer medizinische und/oder pflegerische Anschlussversorgung,
  • die Verordnung von Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen (z.B. Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel), soweit diese für die unmittelbare Anschlussversorgung notwendig sind,
  • die Unterstützung der Rehabilitanden beim Beantragen von Leistungen der Kranken- und/oder Pflegekasse,
  • die Feststellung einer bestehenden Arbeitsunfähigkeit und
  • die Erstellung eines einheitlichen Entlassungsberichtes.

Was der Rahmenvertrag im Detail vorsieht und wie Sie die Vorgaben in der Praxis umsetzen können, lernen Sie im Seminar.

Inhalt des Seminars:
Neuregelungen zum Entlassmanagement in Rehabilitationseinrichtungen: Was ist wie zu tun?

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter*innen aus dem Ärztlichem, dem Pflege- und dem Sozialdienst, dem Case Management und der EDV von Rehabilitationskliniken

Referentin

Dr. med. Heike Hasbach
Fachärztin für Chirurgie, Ärztliches QM BÄK
HospitalBeratung Hasbach, Hagen

Termin

27.03.2019

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.