Fort- und Weiterbildungsprogramm

G-DRG-System - Update 2020

Das deutsche Fallpauschalensystem (G-DRG-System) unterliegt jährlichen Anpassungen, sodass eine Aktualisierung zum Jahreswechsel für die Akteure der stationären Behandlung in Klinik und Verwaltung zu empfehlen ist.

Die Neuerungen der Diagnose- und Prozedurenschlüssel betreffen die Abbildung der Leistungserbringung ab dem 01.01.2020. Die Änderungen der Fallpauschalen-Zuordnung wirken sich unmittelbar auf die Leistungszahlen des Jahres 2020 aus. Damit verbunden sind auch Veränderungen der Zusatzentgelte und der CCL-Matrix, die alle im Medizincontrolling Tätigen betreffen.

Darüber hinaus steht das deutsche Fallpauschalensystem vor dem umfassensten Umbau seit dessen Bestehen. Neben diesen Themen wird zu Fragen in der Auseinandersetzung mit Krankenkassen und Medizinischem Dienst Stellung genommen, um das Seminar praxisnah zu gestalten.

Hier finden Sie weitere Informationen

Wesentliche Inhalte des Seminars:
  • Aktuelles
  • Update ICD-10-GM / OPS
  • Zusatzentgelte/NUB-Leistungen
  • Update Deutsche Kodierrichtlinien
  • Update Fallpauschalenvereinbarung
  • CCL-Matrix
  • Update Fallpauschalen-Katalog
  • Strittige Fragen.

Methode: Vortrag

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Medizincontrolling, Kodierfachkräfte, DRG-Beauftragte Ärzte und Pflegekräfte

Referent

Dr. med. Lars Schäfer
Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, Leitung Medizincontrolling bei der GSG Consulting GmbH
Dortmund

Termin

16.01.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 12:30 Uhr

Teilnahmegebühr

200,00 für Mitglieder des BBDK
250,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke und ein Mittagessen. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.