Fort- und Weiterbildungsprogramm

Tatort Notaufnahme - Umgang mit verbalen Aggressionen

Viele Kliniken berichten von zunehmender verbaler und physischer Gewalt in der Notaufnahme. Mitarbeiter*innen erleben Beschimpfungen, Bedrohungen und verbale Aggression fast täglich. Lange Wartezeiten, Fehleinschätzung der Behandlungsdringlichkeit und Patienten in Krisensituationen mit Schmerzen oder unter dem Einfluss von Drogen führen zu einer angespannten und aggressiven Atmosphäre, mit der Mitarbeiter*innen in der Notaufnahme konfrontiert sind.

Im Seminar wird eine Vielzahl von praktischen Methoden vermittelt, die helfen, drohende Konfliktsituation zu erkennen, diese einzuschätzen und entgegenzuwirken. Es werden Grundlagen der kommunikativen Deeskalation erlernt und lösungsorientiertes Verhalten im Umgang mit verbalen Angriffen erprobt. Das individuelle Handlungsrepertoire wird erweitert, um den Umgang mit verbaler Aggression in der Notaufnahme kompetent zu meistern.

Hier finden Sie weitere Informationen

Wesentliche Inhalte des Seminars:
  • Schärfung der Wahrnehmung für eskalierende Konfliktsituation - Eskalationsstufen-Modell
  • Grundlagen der deeskalierenden Kommunikation
  • Lösungsorientiertes Verhalten erlernen an praktischen Beispielen aus dem Berufsalltag
  • Verbale und nonverbale Kommunikationsstrategien
  • Emotionen und Umgang mit Konfliktsituationen
  • Eigene Ressourcen erkennen und stärken
  • Goldsätze und Giftsätze in kritischen Situationen
  • Umgang mit Gewalterfahrungen.

Seminarmethoden: Im Seminar werden theoretische Grundlagen erlernt und praktisch an Hand konkreter Beispiele aus dem Berufsalltag der Notaufnahme erprobt und gefestigt. Eigene erlebte Situationen können im Seminar eingebracht, analysiert und neu ausprobiert werden. Der kollegiale Austausch wird ebenso angeregt, wie die Selbstreflektion im Umgang mit Konflikten in der Notaufnahme.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und garantiert eine intensive Arbeitsatmosphäre.

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter*innen aus der Pflege, die in der Notaufnahme tätig sind.

Referentin

Dipl.-Psych. Annette Pärtzel
TEAMERLEI Personaltraining und Beratung
Diplom-Psychologin, Trainerin der Sozialen Kompetenz und Krankenpflegerin, Sprockhövel

Termine

30.01.2020
01.09.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Fortbildungspunkte - Registrierung - Beruflich Pflegender

Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 

8 Punkte

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.