Fort- und Weiterbildungsprogramm

Der Klügere gibt nach? Von wegen! Methoden des aktiven Konfliktmanagements

Überall, wo Menschen miteinander arbeiten und kommunizieren, können Konflikte entstehen. Viele Menschen neigen dazu, Konflikte nicht auszutragen, sondern so lange wie möglich zu unterdrücken. Ursache hierfür ist oft die Unkenntnis darüber, warum Konflikte zwangsläufig entstehen müssen, welches Potenzial sie uns erschließen können und vor allem, wie man konstruktiv mit ihnen umgeht.

Denn: Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern wie die Menschen damit umgehen.

In diesem Seminar erfahren Sie, woran Konflikte frühzeitig erkannt und wie Konflikte positiv gestaltet werden können. Die Teilnehmenden lernen Methoden der aktiven Konfliktbewältigung kennen und haben die Möglichkeit, anhand von eigenen Beispielen ganz konkrete Lösungsvorschläge zu entwickeln.

Ziel dieses Seminars ist es, Konflikte konstruktiv und aktiv angehen zu lernen.

Hier finden Sie weitere Informationen

Inhalte der Veranstaltung:
  • Ursachen von Konflikten
  • Konfliktarten und ihr jeweiliger Hintergrund
  • Sinn von Konflikten
  • Konflikteskalationsstufen
  • Konfliktlösungsstrategien
  • Strategien zur Gesprächsführung.

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus Verwaltung, Pflege und Medizin

Referentin

Birgit Weinand
Trainerin, Organisationsberaterin, Supervisorin
Training & Beratung, Münster

Termin

17.06.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Fortbildungspunkte - Registrierung - Beruflich Pflegender

Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 

8 Punkte

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.