Fort- und Weiterbildungsprogramm

Mediation für Führungskräfte

Die Annahme, dass Konflikte immer vermeidbar sind, grundsätzlich destruktiv und hemmend wirken und in der Regel von bestimmten Personen ausgehen, wurde inzwischen von der Einsicht abgelöst, dass Konflikte im Alltag unvermeidbar und sowohl durch strukturelle als auch durch persönliche Faktoren bedingt sind.


Was sehen Sie?

Wie dieses Kippbild zeigt, gibt es in jeder Situation mehrere Sichtweisen - die alle auf ihre Art richtig sind!


Konflikte entstehen häufig aus Missverständnissen, enttäuschter Erwartung und dem Gefühl, unfair behandelt worden zu sein. Häufig kann mit wenigen Mitteln, ein wenig Verständnis, Toleranz für die Perspektive des anderen und einer offenen Kommunikation viel erreicht werden.

Wohingegen ungelöste Konflikte eine produktive Zusammenarbeit im Team hemmen und langfristig großen wirtschaftlichen Schaden anrichten können.

Wir vermitteln Ihnen, wie Sie mit Ihren Mitarbeitern Schritt für Schritt an einer gemeinsamen, von Allen getragenen Lösung arbeiten. Sie lernen praxisnahe Tools, um beide Seiten wertschätzend anzuhören und die bereits vorhandene gemeinsame Basis zu identifizieren.

Anschließend vermitteln wir Ihnen, wie Sie die strittigen Punkte angehen können. Wir schauen, welche Bedürfnisse hinter einem bestimmten Verhalten liegen. Dann identifizieren wir Wege, wie diese Bedürfnisse erfüllt werden können, ohne die für die andere Partei negativen Auswirkungen.

Sie lernen, wie Sie Vereinbarungen moderieren und besprechen, wie ein hilfreicher und angriffsfreier Feedbackprozess aussehen kann. Sie lernen mit welchen Techniken Sie schwierige Situationen für Alle in Chancen verwandeln können. So gelingt es Ihnen, die Zusammenarbeit erfolgreich zu gestalten und die Ressourcen wieder für die inhaltliche Arbeit nutzen zu können.

Hier finden Sie weitere Informationen

Wesentliche Inhalte des Workshops:
  • Die Mediationsmethode
  • Rolle, Haltungen und Aufgaben einer Führungskraft als Mediator
  • Individuelle Perspektiven und Sichtweisen zu allen relevanten Punkten
  • Auseinandersetzung mit der Sichtweise der anderen Partei
  • Die gemeinsame Basis
  • Die Bedürfnisse hinter dem Verhalten
  • Alternative Wege zum Ziel - ohne negative Konsequenzen für die andere Partei
  • Gemeinsame Lösungen und Vereinbarungen
  • Angriffsfreies und konstruktives Feedback
  • Abschluss und Feedback.

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Führungskräfte aus Pflege,Medizin und Verwaltung

Referentin

Martina Kohrn
Diplom-Pädagogin, Trainerin, Team für Lösungsmanagement
Hattingen

Termin

28.04.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Fortbildungspunkte - Registrierung - Beruflich Pflegender

Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 

8 Punkte

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.