Fort- und Weiterbildungsprogramm

Politisches Kommunikationsmanagement auf regionaler Ebene. Public Affairs im Krankenhaus

Bauaktivitäten, Verkehr und Parken, Krankenhausplan, Zentrenfeststellung, Finanzmittel, Landeszuweisungen und Krankenhausstrukturgesetzgebungen, Drittmitteleinwerbung, Industriekooperation, Transplantationsgesetz, Pflegepersonaluntergrenzen und Fixkostendegressionsabschlag - kaum eine Disziplin hat so enge Kontakte zur politischen Willensbildung und Administration in Bund, Land und Kommune sowie zu einzelnen Schlüsselinitiativen und einschlägigen Verbänden und Fachgesellschaften wie die Gesundheitswirtschaft und die Krankenhauslandschaft.

Das wundert nicht, sind diese Unternehmen lokal verankert und bieten mit der Krankenversorgung ein hohes Gut für jeden Wähler und jede Wählerin. Hier bestehen ein erhöhter Informationsfluss und kontinuierlicher Kommunikationsbedarf, der bislang seitens der Häuser eher intuitiv, bisweilen aber auch gar nicht direkt gemanagt wird.

Der Blick auf das Alltagsgeschäft zeigt: Das Management von Entscheidungsprozessen an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft ist in vielen Unternehmen strategisch und methodisch deutlich optimierungsfähig, bisweilen fehlt es sogar an dem Bewusstsein, dass es sich hier um eine eigene Disziplin mit enormer Hebelwirkung und eigener Methodik handelt. Public Affairs beschreibt jenen Ausschnitt der professionellen Kommunikation von Organisationen (z. B. Unternehmen, Verbänden und NGOs), der die Beziehung zu Gruppen in Politik und Bürokratie und zu gesellschaftlichen Einflussgruppen analysiert und planvoll durchführt.

Das Seminar erklärt anschaulich, wie Kommunikationsverantwortliche sowie Fach- und Führungskräfte aus Kliniken Public Affairs von Grund auf schrittweise konzeptionieren, implementieren und evaluieren können. Dies geschieht sowohl in theoretischer Hinsicht als auch anhand realer Best Practices. Checklisten runden die Veranstaltung ab, wir beschreiten ausgehend von Ihrer Situation vor Ort den Weg einer individuellen Konzepterstellung, der in konkreten Handlungsvorschlägen mündet.

Hier finden Sie weitere Informationen

Inhalte des Seminars:
Public Affairs (PA) bzw. Politikkontaktarbeit als Disziplin
Instanzen
Themen und Konfliktlinien
Instrumente:
  • Policy-Analyse, Stakeholder-Analyse, PEST-Analyse
  • Themen-Management und Agenda-Setting
  • Politisches Netzwerk-Management und Nachbarschaftspflege
  • Fach- und Gremienarbeit
  • Politikbrief
  • Events: Lokalpolitik vor Ort
  • Speaker Placement und Events
  • Bindung der Administrationsebenen
  • Impact-Strategien
Best Practices

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Marketingfachleute, Pressearbeiter, Mitarbeiter aus dem IT-Bereich aus Gesundheitseinrichtungen

Referent

Dr. Mathias Brandstädter
Pressesprecher, Leiter der Unternehmenskommunikation, Universitätsklinikum Aachen
Aachen

Termin

26.05.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.