Fort- und Weiterbildungsprogramm

Personalkosten-Controlling im Krankenhaus

Im Krankenhaus als Dienstleistungsunternehmen stellen die Personalkosten einen erheblichen Teil der Kosten dar. Der "Kostenblock" in Höhe von 70% - 80% der Gesamtkosten wird traditionell durch Kennzahlen, Stellenpläne und Personalbewirtschaftung eng gesteuert.

Ab 2020 wird die Steuerung der Personalkosten eine noch höhere Bedeutung haben. Die gesetzlichen Vorgaben zur Pflegepersonalfinanzierung und zum Personaleinsatz erfordern die Einführung völlig neuer Steuerungsinstrumente. - Umso mehr, als der Verstoß gegen gesetzliche Vorgaben nun auch empfindliche Sanktionen nach sich ziehen kann.

Es ist eine enge Verzahnung der Instrumente des klassischen Personalkosten-Controlling und der Instrumente der Stellenbesetzung (Pflegepersonaluntergrenzen) notwendig, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Aber auch das "klassische" Personalkosten-Controlling steht vor neuen Herausforderungen. Einerseits, um die Refinanzierung der Pflegepersonalkosten zu sichern, andererseits um die Personalkosten in den weiteren Dienstarten zu optimieren.

Die Steuerung der Personalkosten entscheidet in den kommenden Jahren über den wirtschaftlichen Erfolg eines Krankenhauses. Gleichzeitig erfordert diese Steuerung eine enge Abstimmung von Controlling-Abteilungen, Personalabteilungen und (neuerdings) der Pflegedienstleitung.

Die Leitung der Krankenhäuser muss weiterhin durch ein aktuelles und zeitnahes Berichtswesen über die Entwicklungen in den strategisch und operativ entscheidenden Personalkosten informiert werden. Auch diese Aufgabe erfordert eine neue Gestaltung des Berichtswesens.

Hier finden Sie weitere Informationen

Inhalt des Seminars:
  • Definition, Ziele, Rolle und Entwicklungen des Personalkosten-Controlling
  • Personalkosten-Controlling - klassische Instrumente und Berichtswesen
  • Operative Kennzahlen zur Steuerung der Personalkosten
  • Strategische Personalkosten-Kennzahlen
  • Personalkosten-Controlling und Zielvereinbarungen
  • Berichtswesen unter Berücksichtigung neuer gesetzlicher Vorgaben
  • Personalkosten-Controlling - ein Ausblick.

Weitere Informationen wieder schließen

Jetzt hier anmelden

<< zurück zur Übersicht

Seminarinformationen

Zielgruppe

Führungskräfte aus den Krankenhausabteilungen Personal, Controlling, Unternehmenssteuerung/-strategie, Geschäftsführer, sowie Referenten der Geschäftsführung

Referent

Dipl.-Kfm. Falko Rapp
Krankenhausmanager, Unternehmensberater und Krankenhausgeschäftsführer
Köln

Termine

24.03.2020 bereits ausgebucht
20.10.2020
26.08.2020

Veranstaltungsort

Die Wolfsburg
Kath. Akademie im Bistum Essen
Falkenweg 6
45478 Mülheim/Ruhr

Informationen zum Veranstaltungsort

Zeitrahmen

09:30 - 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

275,00 für Mitglieder des BBDK
375,00 für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke, ein Mittagessen und eine Kaffee­pause am Nachmittag. Sie wird nach Erhalt der Rechnung fällig.

Die Teilnahmegebühr für den zwei­ten Teilnehmer aus einem Kranken­haus verringert sich um 10 %, ab dem dritten Teilnehmer um 20 %.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entstehen keine Kosten. Erfolgt eine Abmeldung später, ist der gesamte Betrag zu entrichten.