Frühjahrskolloquium

Programm des 34. Frühjahrskolloquiums 2018

Die Krankenhauswelt - zwischen sich ändern und verändert werden

Donnerstag, 1. März 2018
15:00 Uhr Mitgliederversammlung des BBDK
(geschlossene Veranstaltung, Einladung erfolgt gesondert)
18:00 Uhr
Referent:
Lars Ruppel"Weckworte: Als die Worte wecken lernten“
Lars Ruppel
Deutscher Meister im Poetry Slam, Berlin

Freitag, 2. März 2018
Begrüßung: Christoph Rzisnik, Vorsitzender des Vorstandes

Was machen G-BA & Co mit unserem Versorgungsauftrag?
Welche Patienten dürfen wir zukünftig noch behandeln?

Moderation: Annette Bopp, Journalistin, Hamburg
09:30 Uhr
Referent:
Prof. Dr. med. Andreas BeckerDie Versorgungsvorgaben des G-BA – ein Überblick
Prof. Dr. med. Andreas Becker
Institut Prof. Dr. Becker, Rösrath
10:00 Uhr
Referent:
Günter van Aalst– aus Sicht der Krankenkassen
Günter van Aalst
Leiter der TK-Landesvertretung Nordrhein-Westfalen i. R., Düsseldorf
Stellv. Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin, Berlin (DGTelemed)
10:30 Uhr
Referent:
Matthias Blum– aus Sicht der Krankenhäuser
Matthias Blum
Geschäftsführer, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
11:00 Uhr Podiumsdiskussion (anschließend: Pause)
12:00 Uhr

BBDK-Karriereforum
Die beste Projektarbeit des 33. Kurses

  1. Entlassmanagement – längst überfällige Prozessoptimierung oder bürokratische Zumutung für die Kliniken?
  2. Digitalisierung im Gesundheitswesen – die digitale Patientenakte
  3. Erlössteigerung im Krankenhaus durch ein gesteuertes Forderungsmanagement
  4. Personaluntergrenze in der Pflege – potentielle Auswirkungen auf das Krankenhaus
  5. Nachhaltige Qualitäts- und Effizienzsteigerung im Krankenhaus – Welchen Beitrag kann KAIZEN leisten?
13:00 Uhr Mittagspause
Annette BoppDürfen? Sollen? Können! Wollen!
Personalmanagement vor neuen Aufgaben

Moderation: Annette Bopp
14:30 Uhr
Referent:
Dr. med. Bernd MetzingerPersonaluntergrenzen – Grundlage für verantwortliches Handeln?
Dr. med. Bernd Metzinger, M.P.H.
Geschäftsführer des Dezernates Personalwesen und Krankenhausorganisation
Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin
15:00 Uhr

Referent:
Dr. Andreas BockChancen der generalistischen Pflegeausbildung
Ausweg aus dem Fachkräftemangel
Dr. Andreas Bock
Geschäftsführer / Schulleiter
Bildungszentrum Niederrhein Wesel, Wesel
15:30 Uhr Pause
16:00 Uhr
Referent:
Professor Dr. med. Thomas DuningHerausforderung für das Personal – Demenzsensibles Krankenhaus
Professor Dr. med. Thomas Duning
Oberarzt der Klinik für Allgemeine Neurologie,
Leiter Stabsstelle Demenzsensibles Krankenhaus, Universitätsklinikum Münster
16:30 Uhr
Referent:
Felix SchumannPerformance Management als Ergebnis von Engagement und Selbstverantwortung
Felix Schumann
Leiter Personalentwicklung, Unitymedia
17:00 Uhr Programmende
Samstag, 3. März 2018
Dürfen? Sollen? Können! Wollen!
Digital ist nicht digital genug

Leitung: Ansgar Veer, Mitglied des Vorstandes

Aus der Praxis für die Praxis
09:00 Uhr
Referent:
Arne HutmacherInformationsmanagement der Zukunft – Wie bringe ich Ordnung in den Datenwust?
Arne Hutmacher
Leiter Fachbereich organisatorisch-strategisches Projektmanagement
KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH, Marl
09:30 Uhr
Referent:
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang RiedelDas digitale Krankenhaus – im Spannungsfeld von Vorgaben und Praxis
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel
Leiter, IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig
10:00 Uhr
Referent:
Dr. med. Michael von WagnerDas digitale Krankenhaus – Wie sieht der digitale und mobile Arbeitsalltag für Ärzte und Pflegepersonal aus?
Dr. med. Michael von Wagner
Ärztlicher Leiter Zentrales Patientenmanagement
Stabsstelle des Vorstandes, Oberarzt Medizinische Klinik 1
Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
10:30 Uhr Pause
11:00 Uhr
Referentin:
Susanne StorckDie ganze Welt ist eine Bühne – ein musikalischer Impulsvortrag
Susanne Storck
Trainerin und Coach für Präsentationen, Film- Fernseh- und Theaterschauspielerin, Keynotespeaker, Köln
12:30 Uhr Schlusswort:
Christoph Rzisnik
Vorsitzender des Vorstandes