Frühjahrskolloquium

Referenten 37. Frühjahrskolloquium 2022

Jürgen Aust

Jürgen Aust

Arbeitszeitmanager der LWL Gesundheits­einrichtungen im Kreis Soest, Lippstadt

hat 1983 seine Ausbildung zum Krankenpfleger im Westfälischen Landeskrankenhaus Eickelborn (heute LWL Klinik Lippstadt) begonnen. Nach seinem Abschluss wurde er 1986 in der Abteilung Suchtmedizin eingesetzt.

mehr lesen

Nach seiner Rückkehr aus dem Zivildienst hat Jürgen Aust 1991 die Zusatzausbildung zur Leitung einer Station im Krankenhaus / Kinderkrankenhaus erlangt.

Im Jahr 2000 wurde er für die Personalratstätigkeit freigestellt. Zwischenzeitlich war Jürgen Aust im Gesamtpersonalrat des LWL tätig, hat 2013 das Projekt „Einführung eines elektronischen Dienstplanprogramms mit Zeiterfassung“ für die LWL Kliniken Lippstadt und Warstein und 2014 für alle LWL Einrichtungen im Kreis Soest übernommen.

Im Jahr 2017 erlangte Jürgen Aust die Zusatzqualifikation Arbeitszeitmanager. Ein Jahr später absolvierte er den Ausbildungslehrgang Datenschutz und IT-Recht im Unternehmen, um sich dort mit der DSGVO zu beschäftigen.

Inzwischen wurde aus dem oben genannten Projekt eine Unterabteilung „Arbeitszeitmanagement“ innerhalb der Personalabteilungsstruktur.

Matthias Blum

Matthias Blum

Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft, Nordrhein-Westfalen Geschäftsführendes Präsidialmitglied, Düsseldorf

erhielt 1996 seine Zulassung als Rechtanwalt am Landgericht Bonn.

mehr lesen

Nach Abschluss einer zweijährigen Weiterbildung im Rahmen des BBDK-Traineeprogramms war er als Assistent der Geschäftsführung der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH, in Olpe, tätig, später als Verwaltungsleiter des Krankenhauses Zur Heiligen Familie, Bornheim.

2000 wechselte Matthias Blum zur Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, wo er zunächst die Position des Referatsleiters Rechts- und Vertragswesen innehatte.

2003 übernahm er die Position des Stellvertretenden Geschäftsführers / Justitiars der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen. Seit 2010 ist Matthias Blum Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen e. V.

Prof. Dr. med. Michael Booke

Prof. Dr. med. Michael Booke

Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, varisano Kliniken Frankfurt Main-Taunus, Krankenhaus Bad Soden,
Bad Soden

hat an den Universitäten Münster und Galveston die Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie (1995) absolviert.

mehr lesen

Nach seiner Habilitation 1997 hat er als (geschäftsführender) Oberarzt an der Uniklinik Münster sowie ein Jahr als Visiting Professor in Melbourne (AUS) gearbeitet. Von 2001 bis 2002 war Prof. Michael Booke OP-Manager der Uniklinik Münster (Vorstands-Stabstelle). Seit 2003 ist er Chefarzt an den Kliniken des Main-Taunus-Kreises. Er ist Ärztlicher Direktor der Klinik und als solcher über 10 Jahre auch Mitglied der Geschäftsführung. Prof. Michael Booke ist zugleich Mitglied im Ausschuss stationäre Versorgung der Landesärztekammer Hessen.

Prof. Dr. med. Alex W. Friedrich

Prof. Dr. med. Alex W. Friedrich

Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Münster, Münster

ist Facharzt für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie. Er erhielt seine Venia Legenda in Hygiene und Mikrobiologie am Universitätsklinikum in Münster im Jahr 2006.

mehr lesen

Von 2011-2021 war er Lehrstuhlinhaber an der Universität Groningen sowie Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Infektionsprävention am University Medical Center Groningen (UMCG) in den Niederlanden. Seine bisherige wissenschaftliche Arbeit konzentrierte sich auf Antibiotikaresistenzen und Krankenhauserreger. Prof. Alex Friedrich hat das erste MRE-Netzwerk EUREGIO MRSA-net Twente/Münsterland und EurSafety Health-net etabliert und sich somit auf die Entwicklung von regionalen und grenzüberschreitenden Präventionsnetzwerken fokussiert.

Für seine Arbeiten erhielt er zahlreiche wissenschaftliche Preise, u.a. den Robert-Koch-Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention in 2019. 2021 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Für Prof. Alex Friedrich steht der grenzübergreifende Systemvergleich im Vordergrund, um Stärken und Schwächen anhand des deutschen und niederländischen Gesundheitssystems zu verstehen und mit dem Ziel, nachhaltige Strukturinnovationen im Gesundheitswesen sowie die Entwicklung einer European Health Union zu fördern.

Dr. rer. pol. Wulf-Dietrich Leber

Dr. rer. pol. Wulf-Dietrich Leber

Leiter der Abteilung Kranken­häuser, GKV-Spitzen­verband, Berlin

ist seit 2008 Leiter der Abteilung Krankenhäuser beim GKV-Spitzenverband in Berlin

mehr lesen

Nach dem Studium der Volkswirtschaft (Aachen, Kiel) arbeitete er von 1987–1990 beim Sachverständigenrat für die konzertierte Aktion im Gesundheitswesen und promovierte in Hannover zum Thema „Risikostrukturausgleich“.

Im Zuge der deutschen Einigung folgten Tätigkeiten in Berlin (Leiter der Dependance des AOK-Bundesverbandes) und in Magdeburg (Leiter der Grundsatzabteilung beim AOK-Landesverband Sachsen-Anhalt). 1996/97 war er Projektleiter des AOK-Hausarztmodells (Frankfurt) und arbeitete in den Bereichen Disease Management sowie Arztnetzwerke. Von 1998–2004 leitete er die Abteilung „Stationäre Leistungen, Rehabilitation“ im AOK-Bundesverband, von 2004–2008 den Geschäftsbereich „Gesundheit“.

Dr. med. Peter Leonhardt

Dr. med. Peter Leonhardt

Leitung Medizincontrolling, Marien-Hospital Euskirchen, Euskirchen

ist Facharzt für Neurologie und Arzt für medizinische Informatik. Seit 2003 arbeitet er in verschiedenen leitenden Positionen als Krankenhauscontroller, aktuell im Marien-Hospital Euskirchen.

mehr lesen

Seit 2019 ist er Vorstandsmitglied im Berufsverband der Krankenhauscontroller Deutschlands (DVKC e.V.). Dr. Peter Leonhardt hat zahlreiche Fachbeiträge verfasst und leitet als Referent regelmäßig Seminare, u.a. zu den Themen Krankenhausfinanzierung, Sachbedarfs-Controlling und OP-Management.

Dr. rer. nat. Philipp Loick

Dr. rer. nat. Philipp Loick

Applied Scientist in der technologischen Forschungsabteilung bei Amazon in Europa, Luxemburg

studierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzen an der Universität Maastricht und der University of California, Berkeley. Im Anschluss folgte eine mehrjährige Tätigkeit bei dem Medienkonzern Bertelsmann in den USA.

mehr lesen

Im Rahmen dieser Tätigkeit wirkte Dr. Philipp Loick bei mehreren Akquisitionen und Investitionen im Bereich der gesundheitlichen Bildung mit und arbeitete unter anderem bei Relias Learning, dem führenden US-Anbieter von digitalen Compliance-Kursen im Gesundheitssektor. Nach einem daran anschließenden Masterstudium an der London School of Economics promovierte Dr. Philipp Loick im Fachbereich Mathematik und Informatik der Universität Frankfurt und absolvierte parallel ein weiteres Masterstudium in Informatik am Georgia Institute of Technology. Seit 2021 arbeitet er als Applied Scientist in der technologischen Forschungsabteilung von Amazon in Europa.

Dr. phil. Andreas Meusch

Dr. phil. Andreas Meusch

Beauftragter des TK-Vorstands für strategische Fragen des Gesundheitssystems, Gutachter, Lehrbeauftragter, Dozent, Hamburg
ist Beauftragter des Vorstands der Techniker Kranken­kasse (TK) für strategische Fragen des Gesund­heits­systems und Lehr­beauf­tragter an der Fakultät Wirtschaft und Soziales der Hamburger Hoch­schule für An­ge­wandte Wissen­schaften (HAW).

mehr lesen

Vor seiner Tätigkeit für die TK war er Leiter der Landesvertretung Baden-Württemberg der Ersatzkassenverbände und Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung. Dr. Andreas Meusch hat Politik, Geschichte und Publizistik in Mainz, Dijon und Krakau studiert und war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für internationale Politik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Ingo Morell

Ingo Morell

Präsident der Dt. Krankenhausgesellschaft (DKG), Berlin;
Präsident der Krankenhausgesellschaft NRW e.V., Düssel­dorf;
Vorsitzender des kkvd (Kath. Krankenhausverband Deutschlands e.V.), Berlin

Dr. med. Winfried Neukäter

Dr. med. Winfried Neukäter

Ärztlicher Direktor, Evangelisches Krankenhaus Wesel, Wesel

absolvierte 1993 seine Dissertation und erhielt 1994 seine Approbation. Seit 1997 ist er Facharzt für Neurologie. Dr. Winfried Neukäter arbeitete ab 1994 als Assistenzarzt der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie am Klinikum Wuppertal.

mehr lesen

1998 wurde er Oberarzt und Leiter der neurophysiologischen Abteilung. Parallel hatte Dr. Winfried Neukäter die Funktionen Ärztlicher EDV-Beauftragter, Fortbildungsbeauftragter und Medizinproduktebeauftragter inne.

2003 wechselte er zum Evangelischen Krankenhaus Wesel und wurde dort Chefarzt der Abteilung Neurologie. Ab 2007 war er zudem stellvertretender Leiter der Abteilung für Physiotherapie und ist seit 2012 deren Leiter.  

Dr. Winfried Neukäter war zunächst stellv. Ärztlicher Direktor und ist seit 2021 erneut Ärztlicher Direktor des Evangelischen Krankenhauses Wesel.

Eva Schulte-Austum

Eva Schulte-Austum

Rednerin, Trainerin und Coach – Deutschlands Vertrauensexpertin Nr. 1., bekannt aus ARD, ZDF, WDR, NDR, Sat.1, ProSieben, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung u.v. mehr, Münster

ist Wirtschaftspsychologin, Business-Coach und „Deutschlands Vertrauensexpertin Nr. 1“ (ARD, ZDF, WDR). Sie berät Unternehmen zum Thema Führung, Change und New Work.

mehr lesen

Als Organisationsberaterin hilft Eva Schulte-Austum Unternehmen eine Vertrauenskultur zu etablieren, in der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gerne arbeiten, freiwillig Verantwortung übernehmen und Veränderungen aktiv gestalten.

René Steinberg

René Steinberg

Der Radio-Kabarett-Star des WDR, bekannt durch „Die von derLeyens“, „Sarko des Funes“, “Tatort mit Til, Herbert und Udo“ und „WDR 2 Lachen Live“

ist sehr vielen Menschen rein „stimmlich“ bestens bekannt. Er macht seit über 15 Jahren, Satire, Glossen und Comedy im Radio – legendär sind bei WDR 2 „die von der Leyens“, „Sarko de Funes“ oder der „Tatort mit Till, Herbert und Udo“.

mehr lesen

Bei WDR 5 ist er seit 10 Jahren mit namhaften Kollegen für den satirischen „Schrägstrich“ zuständig. Er war Gastgeber und Moderator in diversen Live-Shows der „Unterhaltung am Wochenende“. Zehntausende Besucher sahen den gelernten Germanisten bei den WDR-Bühnenshows „Lachen Live“, bei denen er bei mittlerweile 4 Programmen in wechselnder Begleitung in ganz NRW unterwegs war.

Mit seinem ersten Soloprogramm gewann der bekennende Powergriller und BVB-Fan ab 2012 aus dem Stand mehrere Kleinkunstpreise und war unter anderem nominiert beim Kleinkunstfestival der Wühlmäuse in Berlin. Mit seinem vierten Soloprogramm „Freuwillige vor – wer lacht, macht den Mund auf“ baut er seinen ihm ganz eigenen Stil weiter aus: interaktiv, schnell, abwechslungsreich, menschenfreundlich und mit einem Witz versehen, der sich erst auf dem zweiten Blick auch mal als beißender Spott entlarvt.

Gisela Steinhauer

Gisela Steinhauer

Moderatorin WDR/DLF-Kultur

arbeitet als freie Journalistin. Auf WDR 2 moderierte sie aktuelle Magazine sowie den “Montalk“. Außerdem ist sie Gastgeberin im „Tischgespräch“ auf WDR 5.

mehr lesen

Gisela Steinhauer gehört zum Moderatorenteam von Deutschlandfunk Kultur und gestaltet seit 2007 unter dem Titel „Sonntagsfragen“ ihre eigene wöchentliche Sendung auf WDR 2, für die sie mehrere Auszeichnungen erhielt, darunter 2012 den „Deutschen Radiopreis“ in der Kategorie „Bestes Interview“.

2021 erschien ihr Buch „Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm“.

Foto René Steinberg: © Olli Haas
Foto Matthias Blum: © KGNW
Foto Eva Schulte-Austum:
© Dieter Düvelmeyer