Frühjahrskolloquium

35. Frühjahrskolloquium 2019

Das 35. Frühjahrskolloquium findet vom 4. bis 6. April 2019
unter dem Motto "Faszination Krankenhaus – Impulse für eine gute Führung" statt.

Flyer Frühjahrskolloquium 2018

34. Frühjahrskolloquium 2018

Das 34. Frühjahrskolloquium fand vom 1. bis 3. März 2018 unter dem Motto

Die Krankenhauswelt – zwischen sich ändern und verändert werden

statt.

Unser Gesundheits­system unterliegt einem dramatischen Wandel. Die aktuellen Heraus­forderungen in der Gesundheits­politik stehen, unabhängig von den Ergebnissen der Koalitions­verhandlungen, fest: angemessene und würdevolle Betreuung und Behandlung älterer und pflege­bedürftiger Patienten, sektoren­übergreifende Versorgung und Optimierung der Versorgungs­strukturen, Neuausrichtung der Notfallversorgung und eine effektive Patienten­steuerung, Digitalisierung und Arbeiten 4.0, Anpassungen im DRG-System und Behebung der Investitions­lücke im Krankenhaus­bereich.

Thematische Schwerpunkte der Tagung sind daher die Frage­stellungen: Was machen G-BA & Co mit unserem Versorgungs­auftrag? Welche neuen Aufgaben kommen auf das Personal­management von Krankenhäusern zu? Wie kann die Digitalisierung zum Wohle des Patienten, der Ärzte und der Pflegenden in die Praxis umgesetzt werden?

In Zeiten von Fachkräftemangel, zunehmender Arbeits­verdichtung und steigender Arbeitsbelastung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kommt dem Personal­management eine besondere Rolle zu. Sind Personal­untergrenzen die Grundlage für verantwortliches Handeln? Bietet die generalistische Pflegeausbildung einen Ausweg aus dem Fachkräftemangel?

Die Digitalisierung ist für Krankenhäuser eine der zentralen Aufgaben, die es aktiv zu gestalten, aber auch eine Chance, die es zu nutzen gilt. Qualitäts- und Effizienz­steigerungen in der Patientenversorgung, und damit der Erhalt der Wettbewerbs­fähigkeit einer Klinik, hängen zukünftig verstärkt von der Umsetzung der Digitalisierung in die Praxis ab.

Für Klinikentscheider gilt es heute mehr denn je, die richtigen strategischen Entscheidungen zu treffen und die notwenigen Veränderungs­prozesse einzuleiten und umzusetzen.