Frühjahrskolloquium

Vorträge zum 35. Frühjahrskolloquium 2019 in Meschede

05.04.2019 um 09:30 Uhr:

40 Jahre Krankenhausfinanzierung – Wie kann man das DRG-System fit für die Zukunft machen?
Prof. Dr. rer. pol. Wolfgang Greiner
Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen beim Bundesgesundheitsministerium Inhaber des Lehrstuhls für Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld

05.04.2019 um 10:15 Uhr:

40 Jahre Krankenhausplanung – Planung ist das Ersetzen von Zufall durch Irrtum
Jochen Metzner
Referatsleiter Krankenhausversorgung, Rettungsdienst Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden

05.04.2019 um 10:45 Uhr:

Arbeitswelt Krankenhaus – neu denken
was kommt, was bleibt, was geht!
Prof. Dr. rer. pol. Winfried Zapp                        
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Hochschule Osnabrück

05.04.2019 um 14:00 Uhr:

Positive Leadership – Klappt das nur bei IKEA oder auch in der Expertenorganisation Krankenhaus?
Dr. med. Manfred Wagner
Medizinischer Direktor, Klinikum Fürth

06.04.2019 um 09:00 Uhr:

Pflegemanagement in stürmischen Zeiten
Frank Huisman
Pflegedirektor, Prosper-Hospital gGmbH, Recklinghausen

06.04.2019 um 09:30 Uhr:

Robotic in der Allgemeinchirurgie – Tägliche Realität oder Zukunftsvision?
Zwei Jahre Erfahrung mit dem Senhance® Robotic System am St. Marien-Krankenhaus Siegen
Prof. (Saitama Med. Univ.) Dr. med. Dietmar Stephan
Professor für Gastroenterologische Chirurgie, Saitama Medical University, Japan Leiter des Departements Minimal Invasive Chirurgie und Robotic Surgery, St. Marien-Krankenhaus Siegen

06.04.2019 um 10:00 Uhr:

Digitales Personalmanagement
Gerrit E. Jungk
Leiter Abteilung Personal und Wirtschaft der LWL-Gesundheitseinrichtungen im Kreis Soest

Vorträge zum 34. Frühjahrskolloquium 2018 in Meschede

02.03.2018 um 09:30 Uhr:

Die Versorgungsvorgaben des G-BA – ein Überblick
Prof. Dr. med. Andreas Becker
Institut Prof. Dr. Becker, Rösrath

02.03.2018 um 10:00 Uhr:

Die Versorgungsstrukturen der Zukunft
Günter van Aalst
Leiter der TK-Landesvertretung Nordrhein-Westfalen i. R., Düsseldorf
Stellv. Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin, Berlin (DGTelemed)

02.03.2018 um 10:30 Uhr:

Die Versorgungsvorgaben des G-BA – aus Sicht der Krankenhäuser
Matthias Blum
Geschäftsführer, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

02.03.2018 um 14:30 Uhr:

Personaluntergrenzen – Grundlage für verantwortliches Handeln?
Dr. med. Bernd Metzinger, M.P.H.
Geschäftsführer des Dezernates Personalwesen und Krankenhausorganisation
Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin

02.03.2018 um 15:00 Uhr:

Chancen der generalistischen Pflegeausbildung - Ausweg aus dem Fachkräftemangel
Dr. Andreas Bock
Geschäftsführer / Schulleiter Bildungszentrum Niederrhein Wesel, Wesel

02.03.2018 um 16:00 Uhr:

Herausforderung für das Personal – Demenzsensibles Krankenhaus
Professor Dr. med. Thomas Duning
Oberarzt der Klinik für Allgemeine Neurologie,
Leiter Stabsstelle Demenzsensibles Krankenhaus, Universitätsklinikum Münster

02.03.2018 um 16:30 Uhr:

Performance Management als Ergebnis von Engagement und Selbstverantwortung
Felix Schumann
Leiter Personalentwicklung, Unitymedia

03.03.2018 um 09:00 Uhr:

Informationsmanagement der Zukunft – Wie bringe ich Ordnung in den Datenwust?
Arne Hutmacher
Leiter Fachbereich organisatorisch-strategisches Projektmanagement
KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH, Marl

03.03.2018 um 09:30 Uhr:

Das digitale Krankenhaus – im Spannungsfeld von Vorgaben und Praxis
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel
Leiter, IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig

03.03.2018 um 10:00 Uhr:

Das digitale Krankenhaus – Wie sieht der digitale und mobile Arbeitsalltag für Ärzte und Pflegepersonal aus?
Dr. med. Michael von Wagner
Ärztlicher Leiter Zentrales Patientenmanagement
Stabsstelle des Vorstandes, Oberarzt Medizinische Klinik 1 Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt

Vorträge zum 33. Frühjahrskolloquium 2017 in Meschede

31.03.2017 um 09:30 Uhr:

Das Krankenhaus im Jahr 2030
Dr. Daniel Dettling
Leiter Standort Berlin, Gründer des Instituts für Zukunftspolitiker, Zukunftsinstitut GmbH, Internationale Gesellschaft für Zukunfts- und Trendberatung, Berlin

31.03.2017 um 10:15 Uhr:

Sozialpartner in der Zukunft?
Johannes Wolff
Referatsleiter Krankenhausvergütung, Abteilung Krankenhäuser GKV-Spitzenverband Berlin

31.03.2017 um 14:00 Uhr:

Wie muss sich die Profession Pflege verändern - Pflegeberufereformgesetz (PBRefG) als Chance?
Andreas Westerfellhaus
Präsident des Deutschen Pflegerates e.V. - DPR, Berlin

31.03.2017 um 14:30 Uhr:

Visionen in der Pflege – geht die Menschlichkeit verloren?
Anne Koppenburger, Marcus Garthaus
Universität Osnabrück, Institut für Gesundheitsforschung und Bildung, Abteilung Pflegewissenschaft

31.03.2017 um 15:00 Uhr:

Visionen in der Medizin – der individualisierte Patient
Manuela Müller-Gerndt
Dozentin für Gesundheitsökonomie & Public Health, FOM Hamburg - University for Applied Sciences, Schwerpunkt: Personalisierte Medizin, Hamburg

31.03.2017 um 16:15 Uhr:

Führungsstrukturen im Krankenhaus der Zukunft
Volker Feldkamp
Geschäftsführer, CEO,
Deutsche Fachpflege Gruppe, München

31.03.2017 um 16:45 Uhr:

Der Blick über den Tellerrand – Krankenhausversorgung am DNU
Dr. Wolfgang Deiters
Healthcare Innovation Lab Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund Hochschule für Gesundheit (University of Applied Science), Bochum

01.04.2017 um 09:15 Uhr:

Krankenhaus der Zukunft - Zentralklinikum Georgsheil
Claus Eppmann
Sprecher der Geschäftsführung,
Zentralklinikum Aurich-Emden-Norden mbH, Emden

Wie sieht mein Krankenhaus der Zukunft aus?
Martin Bosch
Geschäftsführer, St. Josefs-Hospital, Wiesbaden

01.04.2017 um 10:00 Uhr:

Industrie 4.0 - Im Krankenhaus: Fit für die Zukunft
Ulrich Haase
Leiter Geschäftsbereich Informationstechnologie, Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

01.04.2017 um 11:00 Uhr:

Hart, aber unfair
Prof. Dr. phil. Jens Weidner
Professor für Erziehungswissenschaften & Kriminologie an der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fakultät Wirtschaft und Soziales, Hamburg

Vorträge zum 32. Frühjahrskolloquium 2016 in Meschede

10.03.2016 um 18:00 Uhr:

Denken Sie Neu! - Hirn in Hochform
Markus Hofmann
Certified Speaking Professional, Gedächtnisexperte,
Keynote Speaker aus München

11.03.2016 um 09:30 Uhr:

Auswirkungen des KHSG
Dr. rer. pol. Boris Robbers
Referatsleiter Krankenhäuser, Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, Hannover

11.03.2016 um 10:15 Uhr:

Qualitätsvorgaben des G-BA – wie verändert sich die Krankenhauslandschaft?
Prof. Dr. med. Andreas Becker
Institut Prof. Dr. Becker, Rösrath

11.03.2016 um 14:00 Uhr:

Wie Qualitätskennzahlen zum Steuerungsinstrument werden
Christian Lautner
Geschäftsführer, 4QD – Qualitätskliniken.de GmbH, Berlin

11.03.2016 um 14:30 Uhr:

Qualität messen und verbessern: Methodenübersicht (inkl. Peer-Reviews)
Dr. med. Christoph Scheu
Vorsitzender des Vorstandes, Qualitätsindikatoren für Kirchliche Krankenhäuser - QKK e.V.
Geschäftsführer, Klinikum St. Elisabeth Straubing GmbH, Straubing

11.03.2016 um 15:00 Uhr:

Und es geht doch!
Konfessions- und trägerübergreifende Leistungsabstimmung

Matthias Kaufmann
Geschäftsführer, St. Marien-Hospital Hamm,
Gesundheitsverbund Hamm

Michael Wermker
Vorstand / Geschäftsführer, Evangelisches Krankenhaus Hamm gGmbH,
Gesundheitsverbund Hamm

11.03.2016 um 15:20 Uhr:

Verbund 2.0 – vom Nichtangriffspakt zur Konzernstrategie
Ludger Hellmann
Geschäftsführer, (Sprecher)
Klinikum Westmünsterland GmbH, Borken

11.03.2016 um 16:00 Uhr:

Qualität und Quantität in der Pflege
Ludger Risse
Stellv. Vorsitzender, Bundesverband Pflegemanagement e.V., Berlin
Vorsitzender des Pflegerats NRW
Pflegedirektor, St. Christophorus-Krankenhaus Werne

11.03.2016 um 16:45 Uhr:

Blick über den Tellerrand - Personalführung bei Phoenix Contact
Prof. Dr. rer. nat. Gunther Olesch
Geschäftsführer Personal, Informatik, Recht
Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

12.03.2016 um 09:00 Uhr:

Personalentwicklung – Von der Strategie zur operativen Umsetzung
Gerrit E. Jungk
Leiter Personal, Recht und betriebliches Gesundheitsmanagement
LWL-Psychiatrie-Verbund im Kreis Soest, Lippstadt

12.03.2016 um 09:30 Uhr:

Organisationseinheit Innere Medizin - zwischen Generalisierung und Spezialisierung
Chefarzt Prof. Dr. med. Hubertus H. Nietsch
Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, Medizinische Klinik I, Halle (Saale)

12.03.2016 um 10:00 Uhr:

Gestufte Krankenhausversorgung – Zusammenarbeit in der Versorgungskette
Jochen Scheel
Geschäftsführer, GKinD, Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser
und Kinderabteilungen in Deutschland e.V., Neunkirchen

12.03.2016 um 10:00 Uhr:

Gestufte Krankenhausversorgung – Zusammenarbeit in der Versorgungskette
Dr. med. Daisy Hünefeld, MBA
Mitglied des Vorstandes, St. Franziskus-Stiftung Münster
Vorstandsvorsitzende, Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland e.V., Münster

12.03.2016 um 11:00 Uhr:

Menschen für sich gewinnen – Ein Ex-Agent verrät die besten Strategien
Leo Martin
Ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter, Coach für Kommunikationsstrategien und Körpersprache, München

Vorträge zum 31. Frühjahrskolloquium 2015 in Meschede

13.03.2014 um 09:30 Uhr:

Weiterentwicklung des DRG-Systems - Folgewirkungen und Perspektiven
Helge Engelke
Verbandsdirektor, Niedersächsische Krankenhausgesellschaft, Hannover

13.03.2014 um 10:15 Uhr:

Auswirkungen des aktuellen Gesetzgebungsverfahrens
Matthias Blum
Geschäftsführer, Nordrheinwestfälische Krankenhausgesellschaft, Düsseldorf

13.03.2014 um 11:20 Uhr:

Masterstudiengang Medizinökonomie 2015-2017
Kooperation mit der Rheinischen Fachhochschule Köln
Christoph Rzisnik
Vorsitzender des Vorstandes und Geschäftsführer des St. Marien-Krankenhaus Siegen

13.03.2014 um 14:00 Uhr:

Motivation in Organisationen
Ergebnisse der Motivationsforschung zu Organisationen im Verdrängungswettbewerb
Dr. rer. pol. Nico Rose
Senior Director, Corporate Management Development, Bertelsmann, Gütersloh, freiberuflicher Coach

13.03.2014 um 14:45 Uhr:

Vertrauen als Schlüssel zum Führungserfolg
Wolf-Dietrich Groß
Trainer, Coach, cmi Kommunikation und Medien GmbH, Berlin

13.03.2014 um 16:15 Uhr:

Wert(e)orientierung als Motor der Organisationsentwicklung
Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer
Institutsleiter und Arbeitsforscher,
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO,
Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT,
Universität Stuttgart, Stuttgart

13.03.2014 um 16:45 Uhr:

Turnaround – der erste Schritt
Prof. Dr. rer. pol. Jens Böcker
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin, wissenschaftlicher Beirat in der Management- und Strategieberatung Böcker Ziemen GmbH & Co. KG, Bonn

14.03.2014 um 09:00 Uhr:

FlexiCare 50+
Ein Praxisbeispiel zur Kompetenzerweiterung
Frank Bornemann
Stabsstelle Aus-, Fort- und Weiterbildung,
Christine Dohmen, Stationsleitung Gynäkologie / Brustzentrum,
Klinikum Arnsberg GmbH, Arnsberg

14.03.2014 um 09:30 Uhr:

Perspektiven und Organisationsveränderung
Ein Praxisbeispiel zum Aufbau einer IMC
Stefan Leiendecker
Leiter Referat Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement,
St. Marien-Krankenhaus Siegen, Siegen

14.03.2014 um 10:00 Uhr:

Perspektiven interdisziplinärer Zusammenarbeit
Ein Praxisbeispiel – 10 Jahre Brustzentrum Bonn / Euskirchen
Dr. med. Norbert Golz
Netzkoordinator des Brustzentrums, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, Marien-Hospital Euskirchen, Euskirchen

14.03.2014 um 11:00 Uhr:

Perspektive Respekt
René Borbonus
Kommunikationstrainer, Autor,
Geschäftsführer Communico GmbH, Ruppach-Goldhausen

Vorträge zum 30. Frühjahrskolloquium 2014 in Meschede

21.03.2014 um 09:30 Uhr:

Johannes Wolff
Referatsleiter Krankenhausvergütung, Abteilung Krankenhäuser
GKV-Spitzenverband, Berlin

21.03.2014 um 10:15 Uhr:

Dr. rer. soc. Josef Düllings
Präsident, Hauptgeschäftsführer, Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V. (VKD), Paderborn

21.03.2014 um 14:00 Uhr:

Dr. med. Bernd Metzinger
Geschäftsführer Dezernat Personalwesen und Krankenhausorganisation DKG e.V., Berlin

21.03.2014 um 14:30 Uhr:

Dr. med. Heinrich-Walter Greuel
Stellv. Vorstandsvorsitzender, Bundesverband Geriatrie

21.03.2014 um 15:15 Uhr:

Prof. Dr. jur. Martin Rehborn
rehborn.rechtsanwälte, Dortmund
Honorarprofessor der Universität zu Köln

21.03.2014 um 16:15 Uhr:

Dr. phil. Susanne Angerhausen / Frau Cornelia Plenter
Projektleiterin, GSP-Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Projekte mbH, Wuppertal

21.03.2014 um 16:45 Uhr:

Dr. med. Mike Papenhoff
Stellvertretender Chefarzt der Klinik für Schmerzmedizin
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Duisburg

22.03.2014 um 09:00 Uhr:

Dipl.-Psych. Dr. phil. Michael Kramer
Arbeit - Organisation - Umwelt
Psychologische Beratung und Gestaltung, Hattingen

22.03.2014 um 09:30 Uhr:

Lars Herrmann
Partner von Herrmann ● Kutscher ● Weidinger
Arbeitszeit und Organisation im Krankenhaus, Berlin

22.03.2014 um 10:15 Uhr:

Dr. med. Stephan C. Ley
Sprecher der Leitenden Ärzte, OP-Koordinator
St. Vinzenz-Hospital Dinslaken, Dinslaken

Vorträge zum 29. Frühjahrskolloquium 2013 in Meschede

15.03.2013 um 09:30 Uhr:

Dr. rer. pol. Boris Augurzky
Leiter des Kompetenzbereichs „Gesundheit“
Rheinisch - Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (RWI), Essen

15.03.2013 um 10:15 Uhr:

Matthias Blum
Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Nordrhein- Westfalen e.V., Düsseldorf

15.03.2013 um 11:30 Uhr:

Dr. med. Pascal Scher
Prokurist, Leiter der Unternehmensentwicklung Sana Kliniken Lübeck GmbH, Lübeck

15.03.2013 um 14:45 Uhr:

Dr. med. Andreas Meyer-Bender
OP-Manager, Facharzt für Anästhesiologie
Rotkreuzklinikum München gGmbH, München

15.03.2013 um 15:45 Uhr:

Dr. rer. nat. Klaus Kühn
Leiter des Institutes für Angewandte Simulation (IASim), Alling

15.03.2013 um 16:45 Uhr:

Guus van der Upwich
Inhaber von Team van der Upwich, Unternehmensberatung, Lilienthal

16.03.2013 um 09:00 Uhr:

Christian Henrichs
Dipl.-Psych., M.Phil.
Internationaler Managementcoach und Psychotherapeut, Köln

16.03.2013 um 09:45 Uhr:

Heribert Fastenmeier
Geschäftsführer, Klinikum Ingolstadt GmbH

16.03.2013 um 11:00 Uhr:

Dr. Ing. Willibert Schleuter
Autor und Unternehmensberater, Ingolstadt

Vorträge zum 28. Frühjahrskolloquium 2012 in Meschede

16.03.2012 um 09.30 Uhr:

Prof. Dr. rer. medic. Michael Isfort
Abteilungsleiter III (Pflegearbeit und Beruf),
Mitglied des Vorstandes Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V., Köln

16.03.2012 um 10:00 Uhr:

Dr. med. Christoph Tenhagen (M.Sc.)
Leiter des Qualitätsmanagements,
Marien-Hospital Wesel gGmbH, Wesel

16.03.2012 um 10.30 Uhr

Burkhard Fischer
Referatsleiter Krankenhausorganisation, EDV und Statistik
Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

16.03.2012 um 11.30 Uhr:

Hon.- Prof. Dr. med. Peter W. Gaidzik
Institut für Medizinrecht, Universität Witten Herdecke

16.03.2012 um 12.00 Uhr:

Gregor Bornes
Geschäftsführer Gesundheitsladen Köln e.V.,
Patientenvertreter im Landesausschuss und Bundesausschuss,
Köln

16.03.2012 um 14.45 Uhr

Dr. med. Maria Inés Cartes (MBA, MHM)
Leitung Strategisches Risikomanagement und Patientensicherheit
Medizinische Hochschule Hannover, Hannover

16.03.2012 um 15.45 Uhr:

Martin Litsch
Vorsitzender des Vorstandes der AOK NordWest,
Vorsitzender des Lenkungsausschusses QS NRW, Dortmund

16.03.2012 um 16.15 Uhr:

Prof. Dr. med. Andreas Becker
Geschäftsführer, CLINOTEL Krankenhausverbund gGmbH, Köln

17.03.2012 um 09.30 Uhr:

Capt. Hans Härting,
Cheffluglehrer Boeing 737, Austrian Airlines
Mitglied des Vorstands der AssekuRisk AG
medical safety partners, Innsbruck, Österreich

17.03.2012 um 11.00 Uhr:

Patrick van Veen
Biologe, Referent und Consultant,
Eijsden, Niederlande

Vorträge zum 27. Frühjahrskolloquium 2011 in Meschede

18.03.2011 um 09.30 Uhr:

Anja Kettner
Leiterin der Erhebung des gesamtwirtschaftlichen Stellenangebotes am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg

18.03.2011 um 10.00 Uhr:

Jeanette Huber
Geschäftsleitung Zukunftsinstitut GmbH, Kelkheim

18.03.2011 um 11.30 Uhr:

Dr. phil. Urs Peter Ruf
TBS NRW, Regionalstelle Bielefeld

18.03.2011 um 12.00 Uhr:

Kathrin Kromark
Zentrale Präventionsdienste, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), Hamburg

18.03.2011 um 16.00 Uhr:

Dr. phil. Rüdiger Hossiep, Patrick Schardien
Projektteam Testentwicklung, Fakultät für Psychologie
Ruhr-Universität Bochum, Bochum

18.03.2011 um 16.45 Uhr:

Petra Schubert
Geschäftsführerin, Schubert Management Consultants GmbH & Co. KG, Köln

19.03.2011 um 09.00 Uhr:

Norbert Zimmering
Heimleiter, Geschäftsführer, Hermann-Keiner-Haus, Dortmund

19.03.2011 um 09.30 Uhr:

Dieter Schuhmacher
Personalleiter, BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG, Bremen

19.03.2011 um 10.00 Uhr:

Prof. Dr. med. Jörg Bethge
FH Frankfurt, Fachbereich 4, Soziale Arbeit und Gesundheit, Frankfurt

19.03.2011 um 11.00 Uhr:

Dr. phil. Klaus Doppler
Organisations- und Managementberater, Autor, München

Vorträge zum 26. Frühjahrskolloquium 2010 in Meschede

12.03.2010 um 10.30 Uhr:

Matthias Blum
Stellv. Geschäftsführer, Krankenhausgesellschaft
Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

12.03.2010 um 10.30 Uhr:

Jürgen Burger
Referent für Krankenhausfinanzierung,
Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz, Mainz

12.03.2010 um 10.30 Uhr:

Helmut Fricke
Verbandsdirektor, Niedersächsische
Krankenhausgesellschaft, Hannover

12.03.2010 um 11.45 Uhr:

Dr. oec. Bernd Rebmann
Geschäftsführer und Analyst, REBMANN RESEARCH

12.03.2010 um 14.45 Uhr:

Thomas Fritz
Geschäftsbereichsleiter Krankenhausmanagement
AOK-Westfalen-Lippe, Dortmund

12.03.2010 um 15.15 Uhr:

Volker Hippler
Geschäftsführer, Kaysers & Hippler, Gesellschaft für Beratung im Gesundheitswesen mbH, Kevelaer

12.03.2010 um 16.15 Uhr:

Dr. med. Julius Siebertz
Leitender Ministerialrat, Stellv. Leiter Abteilung Gesundheit
Ministerium für Arbeit, Gesundheit u. Soziales d. Landes NRW

12.03.2010 um 16.45 Uhr:

Dr. rer. soc. Thomas Kriedel
Vorstand Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Dortmund

12.03.2010 um 17.15 Uhr:

Rainer Röhrs
Sana Kliniken AG, Kompetenzcenter Neue Versorgungsformen

13.03.2010 um 09.00 Uhr:

Dr. med. Hans Paula
Ärztlicher Geschäftsführer
Stiftungsklinikum Mittelrhein GmbH, Koblenz

13.03.2010 um 09.20 Uhr:

Prof. Dr. jur. Martin Rehborn
Sozietät Dr. Rehborn, Rechtsanwälte, Dortmund
Honorarprofessor der Universität Köln

13.03.2010 um 10.00 Uhr:

Volker Koch
Krankenhausdirektor,
Karolinen-Hospital Hüsten, Arnsberg

13.03.2010 um 10.20 Uhr:

Prof. Dr. med. Wolfgang Hoffmann MPH
Direktor des Institutes für Community Medicine
Abteilung Versorgungsepidemiologie und Community Health
Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald (AöR), Greifswald

13.03.2010 um 11.15 Uhr:

Reiner Neumann, Diplom-Psychologe
Trainer und Buchautor, Rotenburg/Wümme